Aus der Geschichte des Vereins

FC BW Gierskämpen 1965 e.V.

Anno 05.01.1965

L.W. Krause, W. Paul, H. Blaschke, E. Ackermann, G. Lutze, A. Vielhaber und G. Raschke sen. trafen sich an diesem Tage in der heutigen Vereins-Gaststätte um den Freundschaftsclub Gierskämpen zu Gründen. Auch wenn es damals noch nicht direkt um den Fußball ging und der FCG als Freundschaftsclub galt, gilt der 05.01.1965 als Geburtsstunde des Vereins. Ziel war es die Freundschaft und Bekanntschaften Innerhalb des Stadtteils zu Fördern und zu Pflegen!

Anno 05.01.1969

Genau zum 4. Jahrestag des Vereins ließ man sich beim Amtsgericht Arnsberg als eingetragener Verein Registrieren. Zum Vereinsnamen kamen nun auch erstmals die Vereinsfarben Blau-Weiß. Somit durfte sich der Verein seit dem 05.01.1969 "Freundschaftsclub Blau-Weiß Gierskämpen e.V." nennen. Seit diesem Jahr rutschte dann auch der sportliche Aspekt immer weiter im Focus des Vereins, zunächst beschränkte der Verein sich auf Freundschaftsspiele und Kneipen-Turniere, die gemeinsam absolviert wurden.

Anno 11.08.1971

Am 11.08.1971 wurde der FC BW Gierskämpen e.V. auf Antrag Mitglied des Fußball- und Leichtathletik- Verbands Westfalen e.V.! Somit nahm der FC BW Gierskämpen zur Saison 71/72 erstmals den Spielbetrieb in einer Liga auf. Vornehmlich fand der Verein Unterschlupf in der Spielstätte des SV Arnsberg 09, im Eichholz. Allerdings war man auch gerne zu Hause auf dem alten Bolzplatz nahe der alten Schützenwiese, wo heute die Handwerkskamer Arnsberg ihren Standort im Alten-Feld hat.

Anno 01.03.1981

Unter dem 1. Vorsitzenden Lothar Krause gab sich der Verein zum März 1981 eine ganz neue Vereinssatzung, mit der Inkraftsetzung dieser Satzung wurde aus dem Freundschaftsclub Gierskämpen der heutige Vereinsname, "Fußball Club Blau-Weiß Gierskämpen 1965 e.V." Die neue Satzung und die neuen Strukturen des Vereins sollten den Sport nun im Focus des Vereins rücken. Dennoch war man auch auf seine alten Strukturen besinnt. Immer noch war der Verein auf seine soziale Struktur besinnt. So stand im Vordergrund, dass die Mitgliedsbeiträge relativ gering gehalten wurden und jeder am Vereinsleben teilhaben konnte.

Auch der sportliche Erfolg des Vereins kam und man konnte den Aufstieg in die B-Kreisliga Arnsberg mehrfach feiern und Gründete sogar eine 2. Senioren Mannschaft...

Anno 1987

Erstmals in diesem Jahr strebte der FC Gierskämpen eine eigene Sportstätte an. Mit viel Engagement konnte man die Stadt Arnsberg davon überzeugen im Alten-Feld ein neues Domizil zu errichten. Gemeinsam mit dem Jugendtreff Gierskämpen, welches noch an der Breslauerstr. angesiedelt war, sollte man im Alten Feld gemeinsam ein neues Gebäude beziehen. In Nachbarschaft der Caritas-Werkstätten sollte dann der Naturrasenplatz des FC Gierskämpen entstehen. Seiner Zeit war der FC BW Gierskämpen 1965 e.V. auch für seine legendären Sommerfeste hoch oben des Nackenberges bekannt. Was als kleine Veranstaltung mit einem BW-Zelt und einem VW-Bulli am alten Bolzplatz in Gierskämpen begann, wurde über die Jahre zu einem Riesen-Event, mit großem Schützenzelt und LIVE-Musik. Die bekannteste Band seiner Zeit die auf den Sommerfesten spielte, waren die "Ballus", mehrere hunderte Gäste zählte das Fest zu diesem Zeitpunkt.

Anno 1989

Der FC BW Gierskämpen und das Jugendtreff Gierskämpen zogen in ihrem neuen Domizil im Alten-Feld ein, von nun an hatte der FCG sein eigenes zu Hause mit großem Naturrasenplatz. In demselben Jahr stieg der FC BW Gierskämpen 1965 e.V. auch zum vorerst letzten Mal in die B-Kreisliga auf, bevor man im folgenden Jahr gleich wieder den Gang in die C-Liga antreten musste.

Anno 1998

Im März 1998 kam dann der große Umbruch des Vereins. Es lies sich ein komplett neuer Vorstand aufstellen, allem voran der neue 1. Vorsitzende Martin Krengel. Dieser Vorstand wollte dem Verein wieder neues Leben einhauchen. Die Jugendabteilung wurde wieder neu Gegründet und der Verein wurde auf neuem Fundament gesetzt.

Anno 2000

Nachdem der Verein 1999 den Aufstieg in die B-Kreisliga nur knapp im Entscheidungsspiel verlor, schaffte man in der Saison 99/00 den Aufstieg in die B-Kreisliga Arnsberg. Ein unvergessenes Schauspiel welches sich da im Alten-Feld abspielte. Die neu Formierte Mannschaft um Trainer Allan Waques waren die gefeierten Helden von einer eingefleischten Fangemeinde!

Anno 2005

Die Senioren Mannschaft des FC BW Gierskämpen 1965 e.V. etablierte sich in der B-Kreisliga und konnte sich über die Jahre bestens in der B-Liga halten. Immer wieder kamen nun aber auch die Jugendmannschaften des FCG in den Focus der Öffentlichkeit, als sie die ersten Erfolge feiern durften.

Zum 40. jährigem Bestehen des Vereins stand der FCG somit auf ganz soliden Füssen. Das Jubiläum feierte seinen Höhepunkt zum Sommerfest 2005.

Auch der Damen Fußball spielte beim FC Gierskämpen immer eine Rolle. Formierten sich in den 80er und 90er Jahren zumeist Spielerfrauen der 1. Männermannschaft zu einer Damen Mannschaft, die an Freundschaftspielen und Jux turnieren teilnahm, konnte im Jahr 2005 beim FC Gierskämpen die erste richtige Damen Mannschaft an einem Offiziellem Spielbetrieb teilnehmen. 2005 gilt als Gründungsjahr der Damen-Abteilung beim FC Gierskämpen

Anno 2007

Im Jahr 2007 feierte der Verein seinen Höhepunkt in der Jugendarbeit, die A-Jugend und B-Jugend wurden in ihren Ligen unangefochten Meister. Die ersten Nachwuchskicker landeten schon in der Senioren Mannschaft und somit stand man für die Zukunft der Senioren Mannschaft für ein neues Zeitalter. Nachdem Martin Krengel als Vorsitzender des Vereins im März 2007 zurücktreten musste, wurde Carmen Schrick als neue Vorsitzende gewählt. Mit ihrem Vorstand erarbeitete man für die Sportliche Zukunft des Vereins einen 3-Jahresplan, indem sich die Senioren Mannschaft bis zur Saison 09/10 mit dem Aufstieg in die A-Kreisliga beschäftigen sollte.

Nachdem die Damen Mannschaft ein Jahr im Spielbetrieb Pausierte, Formierte sich im Jahr 2007 eine neue Damen Mannschaft, vermehrt setzte man auf junge Spielerinnen!

Anno 2008

Ein Meilenstein in der Geschichte des Vereins. Die sehr junge Senioren Mannschaft des FC BW Gierskämpen e.V. schlug sich in der B-Kreisliga prächtig und legte auch eine Vorbildliche Hallen-Saison hin. Ihr Einsatz wurde am Ende der Saison mit dem Aufstieg in die A-Kreisliga Arnsberg belohnt, der erste der Vereinsgeschichte...

Die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins läuft bereits seit 2007 so richtig an und rückt den Verein immer weiter ins Positive Image. Durch die sportliche Leistung der einzelnen Vereine wird dies auch weiter Untermauert

Anno 2009

Die 1. Mannschaft des FC Gierskämpen absolvierte seine erste A-Liga Saison unerwartet mit einem 10. Tabellenplatz. Für Furore sorgte die 1. Mannschaft im Hallenfußball in dieser Saison. Mit überzeugendem technischem Fußball zogen sie bei den Arnsberger Stadtmeisterschaften in die Finalrunde ein und scheiterten im Halbfinale nur knapp am späteren Stadtmeister TuS Müschede. Ein vorgezogenes Finale, wie die meisten der rund 500 Zuschauer in der Halle meinten. Damit nicht genug, auch beim Legendären RWE-Cup sorgte man für Aufsehen. Nachdem man in der Vorrunde in der Arnsberger Rundturnhalle den großen SC Neheim und den SV Arnsberg 09 letzt Endlich als Gruppen erster hinter sich lassen konnte, zog der FC Gierskämpen zum ersten mal in die Playoff-Runde des RWE-Cups ein. Am Ende wurde die Mannschaft des FC Gierskämpen zehnter von mehr als über 170 Mannschaften. Erfolgreicher als die Mannschaft war wohl das Auftreten der FCG-Fans in der Halle Große Wiese. Sie bereicherten das Finale mit ihrer einmaligen Stimmung wie kaum ein anderer Verein!

Im Sommer 2009 bildete sich erstmals wieder eine 2. Mannschaft beim FC Gierskämpen. Eine Bunte Mischung aus erfahrenden Spielern, Ex A-Jugend Spielern und Neuzugängen formierte sich um in der Arnsberger C2 Liga anzutreten!

Anno 03.01.2010

Nach einer guten Vorrunde bei den Arnsberger Stadtmeisterschaften zog man in die Finalrunde ein. Hier warteten in der Gruppe A Mannschaften wie Bezirksligist TuS Müschede, Landesligist SC Neheim und B-Ligist Bachum-Bergheim auf den FCG. Grandios spielte der FCG in dieser Finalgruppe und zog als Gruppen erster in das Halbfinale ein. Hier traf man auf den TuS Bruchhausen, den man 3:1 schlagen konnte. Damit stand der FCG erstmals im Finale der Arnsberger Stadtmeisterschaften und der Gegner war niemand anderes als Bezirksligist SV Hüsten, auf die man schon in der Vorrundengruppe im alten Jahr traf. Nach einen sauberen Stellungsspiel und 120% Kampf konnte die Mannschaft des FC Gierskämpen 2:1 siegen und wurde damit erstmals in der Vereinsgeschichte Arnsberger Stadtmeister!

Anno 08.07.2010

Nachdem der FC Gierskämpen im März des Jahres von der Stadt Arnsberg eine Absage bekommen hatte bezüglich des Baues einer Flutlichtanlage, machten sich Vertreter des Verein unter dem Decknamen „Flutlicht-Projekt 2010" auf um selbst eine Finanzierung für das Flutlicht auf die Beine zu stellen. Nach einigen Verhandlungen mit Sponsoren stand der Finanzelle Rahmen für den Bau und der heutige Tag geht als Spartenstichtag in die Geschichte ein. Gierskämpen bekommt sein eigenes Flutlicht!

Anno 16.10.2010

Nach zahlreichen Tagen der Bauarbeiten rund um das Flutlicht im Alten Feld wurde am 16.10.2010 erstmals in einem Pflichtspiel die Flutlichtanlage in Betrieb genommen. Es scheint nur ein Zufall zu sein, dass gerade am heutigen Abend der Gegner Stadtrivale SV Arnsberg 09 ist, den man mit 3:1 besiegen konnte. Nein die Einweihung der Flutlichtanlage wird auf das Frühjahr 2011 verschoben.

Anno 02.01.2011

Mit großen Erwartungen war die 1. Mannschaft des FC Gierskämpen in die Arnsberger Stadtmeisterschaften im Hallenfußball gestartet und zog am 02.01.2011 in die Finalrunde der Meisterschaften ein. Mit tatkräftiger Unterstützung der zahlreichen Fans erreichte der Titelverteidiger am Ende einen sehr guten 3. Platz und besiegte im kleinen Finale den Bezirksligisten SV Hüsten 09.

Anno 23.01.2011

Nachdem die 1. Mannschaft des FC Gierskämpen im berühmten RWE Wintercup bereits in der Vorrunde und in der Zwischenrunde für Aufsehen gesorgt hatte, sorgte der Verein beim Playoff Finale in der Arnsberger Sporthalle Große-Wiese erstmal mit seinen Fans für Aufsehen. Mit eigenem Fanbus angereist knackten die Fans des FCG erstmals den Fanrekord in der Halle und stellten mit 115 Zuschauern den größten Anteil. Aber auch die Mannschaft spielte mehr als Erfolgreich bei diesem Turnier, am Ende wurde man von 144 Mannschaften siebter im Turnier und holte damit beim größten Hallenfußballturnier in NRW die beste Platzierung der Vereinsgeschichte.

Anno 12.03.2011

Am 12.03.2011 tritt nach 4 Jahren die Vorsitzende Carmen Schrick nicht mehr für eine neue Amtsperiode an, nach 13 Jahren Vorstandsarbeit zieht sie sich zurück. Auch Schatzmeister Klaus Wagner steht nach 13 Jahren nicht mehr für eine neue Wahl bereit. Neuer 1. Vorsitzender wird der bisherige Geschäftsführer Uwe Löwe. Schatzmeister wird Michael Vollmer.

Anno 01.10.2011

Am 1. Oktober 2011 Veranstaltet der FC Gierskämpen erstmals einen Wandertag für Passive und Aktive Mitglieder. Dieser Tag soll dazu dienen, die passiven Mitglieder auch wieder näher an dem Verein heran zu führen. Ein gelungenes Debüt, welches zur Wiederholung kommen wird.

Anno 25.11.2011

Am 25.11.2011 bittet der Vorstand zu einer Außerordentlichen Versammlung. Dort Informiert man die Mitglieder über das Vorhaben „Kunstrasen Projekt". Dieser Tag gilt als Geburtsstunde des Projektes und es soll in den nächsten Monaten auch umgesetzt werden.

Anno 02.12.2011

Erstmals Veranstaltet der Verein in seiner Vereinsgaststätte eine Weihnachtsfeier für den Gesamten Verein. Auch mit dieser Veranstaltung soll das Zugehörigkeit Potenzial aller Vereinsmitglieder nochmal Unterstrichen werden.

Anno 30.12.2011

Nach einer guten Vorrunde und einer tollen Gruppenphase in der Endrunde Unterliegt die 1. Mannschaft im Halbfinale der Arnsberger Stadtmeisterschaften den SC Neheim im 9-Meter schießen mit 4:3. Im kleinen Finale erringen sie gegen den SV Bachum/Bergheim mit einem 3:1 Sieg den 3. Platz der Stadtmeisterschaften 2011.

Anno 21.01.2012

Nach einem Spektakulären 1. Platz in der Vorrundengruppe des RWE Cups, legt der FC Gierskämpen auch in der Regionalrunde West noch einen oben drauf und besiegelt mit seinen Spielen in der Sporthalle Sundern den zweiten Einzug in Folge in das Playoff-Finale des RWE Wintercups. Hier sorgte nicht nur die Mannschaft von Trainer Sascha Kampmann für Aufsehen, sondern auch die Fantastisch Große Fanschar des Vereins mit außerordentlicher guter Stimmung in der Halle. Am Ende wurde der FC Gierskämpen Bester A-Ligist, vierter aus Insgesamt 144 Mannschaften und Räumte mit seinen Fans den Zuschauer Sonderpreis der RWE ab, einer der Highlights für jeden FCGler!

Anno 2013

Der FCG baut in diesem Jahr seinen Kunstrasenplatz. Niemand hatte dies dem kleinen Club zugetraut. In den Ligen des Fussballs läuft es nur für die Damen optimal. Sie steigen in die A-Liga auf. Die Zweite dümpelt im Irgendwas der D-Liga, weil der Start verpatzt wurde. Die Erste Mannschaft steht lange im Bereich des Abstiegs, fängt sich aber zum Ende Saison und landet im Mittelfeld. Einzig in der Halle besticht der FCG mit grandiose Leistungen. 3 beim RWE Cup und 2. bei der Stadtmeisterschaft. Trainer Kampmann beendet zum Ende der Saison seine Karriere beim FCG. Neuer Trainer wird Christian Hunecke, der vom SuS Langscheid kommt. Highlight aber ist der Kunstrasenbau im Alten Feld. Eine Investion für die Zukunft.

Anno 2015

Der FC Gierskämpen feiert zur Jahresmitte den Aufstieg der 2. Mannschaft in die C-Liga. Für die Erste Mannschaft geht es auf Platz der A-Kreisliga, ein wirklich starker Erfolg dieser beiden Teams. Die Damen der Spielgemeinschaft werden letzter in ihrer Liga. In die neue Saison geht es viel Elan, vor allem was die Jugendarbeit anbelangt. Viele Teams gehen an den Start und können auch Erfolge feiern. Die erste Mannschaft tut sich zum Saisonstart 15/16 schwer und kämpft mit einigen unnötigen Niederlagen. Die Zweite überrascht mit tollem Fußball und platziert sich in der C-Liga souverän im Mittelfeld. Auch die Damen fahren Siege ein. Das absolute Highlight aber ist der Gewinn der Arnsberger Stadtmeisterschaft im Dezember 2015. Nach einem packenden Turnier wird der verdienter Sieger gegen den ewigen Hallen-Rivalen aus Hüsten. Als großer Erfolg wird in diesem Jahr auch wieder der 2. Arnsberger Kindergartencup gewertet. Das man in diesem Jahr 50 Jahre jung wird, wurde natürlich mit einem riesigen Fest gefeiert. Der FCG - auch 2015 wird hier der Fussball gelebt.

Anno 2017

In der vergangenen Saison 2016/2017 gab es viele Einträge für die Geschichtsbücher des FCG. Aber bevor wir zu den Erfolgen kommen, gilt der Augenmerk der 3. Mannschaft. Neu gestartet zur Saison geht es in der D-Liga um Punkte. Die 2. Mannschaft wurde 2016 aufgelöst und die Neue Dritte geht mit rund 20 Spielern vom TuS Wennigloh, dessen Verein sich aufgelöst hat, in eine schwere Saison. Thorsten Krupa wird Trainer und das Team hält fest zusammen. Am Ende recht es dann zu einem Platz im unteren Mittelfeld. Kein Beinbruch, die Mannschaft wird zur Saison 17-18 wachsen und gestärkt angreifen. Die Damen bestechen in ihrer Liga mit einigen Siegen, können allerdings oben nie angreifen. Bei den jungen Frauen geht es auch mehr um Spaß und Fun am Sport. Dennoch setzen sie auch gegen große Namen Nadelstiche. Niemand gewinnt mal eben im Alten Feld gegen die tollen Fussballfrauen. In der Jugend ist alles durchwachsen. Siege, Turniersiege, aber auch bittere Niederlagen. In allen Jugendbereichen, außer der A-Jugend, wird auch mit Hilfe von Jugendsportgemeinschaften super Fussball gespielt.

Die Erste Mannschaft wird aber in dieser Saison viele Rekorde brechen und Sauerlandweit den Namen des FCG berühmt machen. Das Team um Trainer Hunecke marschiert in der Kreisliga A unaufhaltsam zur Meisterschaft. 2 Niederlagen nur, 4 Remis und 22 Siege - Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga. Lange Jahre war das Team nah dran, in diesem Jahr passt alles. Aber nicht nur in der Liga, sondern auch im Pokal geht es mächtig ab. Nach tollen Siegen wirft die Mannschaft den Westfalenligisten Neheim aus dem Pokal und steht gegen Voßwinkel im Finale. Eine Sensation! Voßwinkel kann im Endspiel lange mithalten muss sich aber am 1:3 geschlagen geben. Gierskämpen holt also das Double. Die Freude beim Sommerfest zum Saisonabschluß kennt keine Grenzen.
Die absolute Krönung findet im Juni statt, als Team und Trainer bei der 14. Sauerländer Fussballnacht zur Mannschaft des Jahres im Sauerland gekrönt werden. Christian Hunecke wird zudem Trainer des Jahres. Welch eine Auszeichnung für den FC Gierskämpen. Eine Saison der Superlative ist vielen Einträgen in die Geschichtsbücher beendet. Nun also mit neuem Trainergespann (Kenneth Blaschke / Elmar Wunsch) wird die neue Mannschaft (Leider verlassen uns die Gierses und Nico Schwedler) in der Bezirksliga um Punkte kämpfen. Kein leichter Weg, aber auch kein Unmöglicher. 

0
0
0
s2sdefault